Back to Top

theartofexistence

Travis Clark

Und gleich noch eins hinterher: Diesmal war der Plan, dass ich Haare zeichnen muss. Wenn ich ehrlich bin, habe ich mich damit nämlich noch nie so wirklich beschäftigt und demnach sehen sie auch immer eher scheiße aus. Also hab ich mir mal ein paar Tutorials angeguckt, die mehr oder weniger hilfreich waren.

Nachdem ich nun theoretisch Haare zeichenen könnte, musste ich es auch praktisch versuchen umzusetzen. Und anstatt mir erstmal eine einfache Frisur auszusuchen, nehme ich nätürlich eine schwere, sofern man das überhaupt Frisur nennen kann. 

Und hier nochmal das Original ,für die, die keine Ahnung haben wer Travis Clark ist.

(Source: theartofexistence)

Portrait ll

Hatte mal wieder Lust und Zeit ein Portrait zu zeichnen. Und ich muss ja sagen, dass ich es besser hinbekommen habe als das letzte mal. Übung macht halt doch irgendwie den Meister nur muss ich bis dahin noch ziemlich viel üben

Ich glaube, ich habe an dem Bild so in etwa 2 Stunden gesessen. Oder auch 3. Ich weiß das nie so genau. Gezeichnet habe ich das mit einen 2B und 4B Bleistift.

(Source: theartofexistence)

Nicht perfekt

Zu dem Bild kann ich echt nicht viel sagen, ich hab einfach angefangen und das ist dabei rausgekommen. Nicht perfekt, aber es hat was. 

In echt sind die Farben noch etwas leuchtender. Das müsst ihr euch dann halt einfach vorstellen.

(Source: theartofexistence)

Fotos

Außnahmsweise auch mal Fotos. Die sind wohl irgendwie entstanden als ich mein neues Objektiv ausprobiert habe. 

Ich denke, ich werde in Zukunft noch mehr Fotos hochladen. Keine künstlerisch wertvollen, sondern welche, die mir einfach gefallen oder auf denen z.B. Menschen sind die mir wichtig sind.

Amerindian

So, hier sind zwei meiner neusten Zeichenungen. Habe für beide jeweils einen Tag gebraucht. Die Idee zu den Bilder kam ziemlich spontan und ich bin außnahmsweise mal richtig zufrieden mit dem Ergebnis was ja auch eher selten vorkommt, weil ich es geschafft habe die Bilder fast genauso aufs Papier zu bekommen, wie ich sie im Kopf hatte.

Neben Bleistift und Radiergummi für die Skizzen habe ich einen ‘edding 404 permanent marker’ mit 0.75 mm Rundspitze benutzt, sowie einen einfachen schwarzen Fineliner von STABILO.

(Source: theartofexistence)

Portrait

Hier mal etwas aus meinem Zeichenblock.

(Source: theartofexistence)

Aquarellversuche

Fand neulich die alten Aquarellfarben meiner Mutter wieder und musste sie natürlich sofort ausprobieren. Also hab ich einfach drauflosgemalt. Naja, sah dann auch dementsprechend scheiße aus.

Also hab ich mir erstmal ein paar Tutorials auf YouTube angeguckt und stieß dabei auf zwei Speed Paintig Videos die mich echt faziniert haben und damit ihr wisst, von welchen Videos ich rede verlinke ich sie hier: Video eins und zwei. Jedenfalls fand ich die die Idee so gut, dass ich es mit meinem neuen Wissen auch gleich mal ausprobieren musste.

Versuch eins.

Und Versuch zwei.

Und hier kommst schließlich auch noch ein dritter Versuch:

Ich bin, dafür, dass es meine ersten beiden richtigen Versuche waren, mit Aquarell zu malen, eigentlich ganz zufrieden mit den Bildern. Werde demnächst wohl noch ein paar in der Art malen.

Die Farben sind von ‘Winsor & Newton’.

(Source: theartofexistence)

Unfertig

Dieses Bild habe ich vor einigen Monaten gemalt. Nur kommt es mir so unfertig vor und ich bin mir noch nicht ganz sicher woran das liegt. 

Mal sehen, ob ich es noch farbig mache oder eine Art Hintergrund hinzufüge.

So sah das ganze zwischendurch aus.

(Source: theartofexistence)

Cro

Als sich eine Freundin ein gemaltes Bild von Cro von mir wünschte, war zunächst das schwierigste daran, ein Bild auszusuchen was ich dann malen würde. Irgendwie habe ich dann, nach sehr langem hin und her, dieses genommen. 

Hier, das fertige Bild.

Dieses Bild war außnahmsweise mal ziemlich schnell fertig, was wahrscheinlich daran lag, dass ich es ja bis zu dem Geburtstag fertig haben musste. Am meisten Zeit haben dabei die Hände für sich beansprucht, mit ihren ganzen Schatten usw.

Für das Bild habe ich Conté a Paris Carré-Kreiden benutzt.

theartofexistence

Ich habe ‘theartofexistence’ bereits vor einer ganzen Weile gemacht, um dort meine Zeichnungen, Bilder und Fotos hochzuladen. Doch ist das ganze ,weil ich zu faul und unmotiviert war, ziemlich schnell im Sande verlaufen.

Dies ist also mein zweiter Versuch.

Was ändert sich? Ich werde die Bilder nicht mehr einfach nur stumpf hochladen, wie zuvor, sondern z.B. auch etwas zum Entstehungsprozess sagen oder was für Farben ich benutzt habe, irgendwas in der Art ,auch wenn euch das wahrscheinlich egal ist.

Und warum überhaupt ein zweiter Versuch? Neuerdings scheint es immer mehr Menschen zu geben die sich für meine Bilder interessieren und die gerne mehr von meinem Kram  sehen würden. Oder Menschen die wissen wollen, wie und womit ich das ein oder andere Bild male. Und weil meine Bilder auf auf meinem anderen Blog leider etwas untergehen und sie auf Twitter zu posten auf Dauer auch nicht das Wahre ist.

Aber genug davon, hier ist er also, mein neueralter Blog. 

(Source: theartofexistence)